Spinat-Mangold-Creme mit Ofenkartoffeln und Quinoaballis

Hmm…es ist wieder einmal Soulfood pur im Anmarsch. Kartoffeln und Spinat harmonieren an sich schon sehr gut miteinander. Dazu noch die Quinoaballis ergeben einfach nur Genuss pur. Ich hoffe Dir schmeckt es ebenso gut wie mir. Du brauchst dazu folgende Zutaten:

20150407_QuinoaballisOfenkartoffeln

5 Kartoffeln
Rosmarin
etwas Salz

Spinat-Mangold-Creme

1 Zwiebel
150 g Spinat
150 g Mangold
1 Zwiebel
50 g Cashewkerne
25 g Pinienkerne
etwas Muskatnuss
Salz, Pfeffer

Quinoaballis

100 g Quinoa
5 EL Haferflocken
Steakgewürz
2 EL Guarkernmehl
1/2 TL Paprikapulver
2 Blätter frischer Bärlauch
2 EL Senf
1/2 Karotte
1 kleine Tomate
50 g Cashewkerne
1 EL Zitronensaft
1 EL Hefeflocken
1 EL Sonnenblumenkerne
ca. 50-70 ml Wasser
Salz

Den Backofen auf 200 °C vorheizen und die Kartoffeln waschen und in Pommes schneiden. Auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech verteilen und Rosmarin darübergeben. Sobald der Ofen die richtige Temperatur hat, die Kartoffeln für ca. 35-45 min hineingeben oder bis sie eine goldbraune Farbe haben.

Für die Quinoabällchen zunächst den Quinoa gemäß der Packungsbeilage zubereiten. In der Zwischenzeit aus folgenden Zutaten im Mixer eine dicke Sauce zubereiten: Paprikapulver, Bärlauch, Senf, Karotte, Tomate, Cashewkerne, Zitronensaft, Hefeflocken, Sonnenblumenkerne und Wasser. Nun den abgekühlten Quinoa in eine Schüssel geben und die dicke Sauce dazugeben. Die Haferflocken und das Guarkernmehl hinzufügen und alles etwas ziehen lassen.

Für die Spinat-Mangoldcreme die Zwiebel klein hacken und in etwas Öl in einer großen Pfanne glasig anbraten. Den Mangold waschen, die Stiele klein hacken und zu den Zwiebeln geben. Nun die Blätter von Spinat und Mangold waschen und klein schneiden. Zum restlichen Gemüse in die Pfanne geben und alles weich werden lassen. Aus den Cashewkernen und den Pinienkernen im Mixer mit ca. 150 ml Wasser eine Sahne erstellen und über das Gemüse geben. Alles kurz eindicken lassen und mit Salz und Muskat würzen. Wer eine richtige Creme möchte, kann alles noch kurz mit dem Stabmixer durchpürieren.

Nun werden die Quinoaballis fertiggestellt. In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und aus der Quinoa-Haferflockenmasse mit den Händen kleine Bällchen formen. Diese in die Pfanne geben und von allen Seiten goldbraun anbraten lassen. Mit den Kartoffeln und der Spinat-Mangold-Creme auf einem Teller anrichten und genießen. Guten Appetit.

Du bist eingeladen mir zu folgen und meine Beiträge zu liken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.