Neues aus der Bücherecke: „Vegan Oriental“ – Gefüllte Mangoldblätter

Diese leckeren, orientalischen Röllchen sind etwas ganz besonderes und bereits beim Lesen dieses Rezeptes lief mir das Wasser im Mund zusammen. Also, nichts wie ran an die Töpfe. Du brauchst dazu folgende Zutaten. (für 4 Personen)

Füllung

1 Bund Jungzwiebeln, geputzt und gehackt
1-2 EL Olivenöl
150 g Basmatireis
250 g braune Linsen vorgegart, abgetropft
50 g Petersilie, fein gehackt
1/2 TL Allspice (besser bekannt als Piment / Anm. d. Blogs)
schwarzer Pfeffer
Salz

Abschluss

2 Knoblauchzehen
1/2 TL grobes Meersalz
5 EL Zitronensaft
1 TL getrocknete Minze
1 1/2 kg Mangold, Strunk entfernt; Blätter in der Mitte geteilt und
kurz in kochendem Wasser blanchiert oder in einem Dampfgarer 3-5 Minuten gedämpft
250 g geschälte Tomaten aus der Dose, grob gehackt

 

20151013_Mangoldblaetter

Jungzwiebeln 2-3 Minuten in Olivenöl anbraten und die restlichen Zutaten für die Füllung dazugeben. Kurz durchmischen und mit 100 ml Wasser ablöschen. Köcheln bis das Wasser verdampft ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Knoblauch mit Salz im Mörser zerstoßen und mit Zitronensaft und Minze verrühren. Mangoldblätter mit je 1-2 EL Füllung belegen und vorsichtig einrollen. Mangoldröllchen in einem Topf nebeneinander platzieren und in die Zwischenräume die Knoblauch-Minze-Mischung verteilen. Gehackte Tomaten ebenfalls über die Mangoldröllchen geben und mit kaltem Wasser aufgießen (die Röllchen sollten mit Wasser bedeckt sein). 30 Minuten zugedeckt bei schwacher Hitze köcheln lassen.

Das Rezept für die gefüllten Mangoldröllchen und viele weitere leckere vegane, orientalische Rezepte findet ihr in dem Buch „Vegan Oriental“ von Parvin Razavi. Ihr könnt es hier, über Amazon, beziehen.
Weitere Informationen zur Autorin und dem Verlag findet ihr auf der Internetseite: http://www.neunzehn-verlag.de/


Herzlichen Dank an den Neun Zehn Verlag für die freundliche Genehmigung zur Veröffentlichung der Rezepte.
Quelle: Vegan Oriental, Parvin Razavi, erschienen im Neun Zehn Verlag,
Bilder: © Arnold Pöschl, www. arnoldpoeschl.com, Neun Zehn Verlag

Du bist eingeladen mir zu folgen und meine Beiträge zu liken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.