Neues aus der Bücherecke: „Vegan in Topform – Das Energie-Kochbuch“

Heute darf ich Euch ein richtig tolles Buch vorstellen. Es gehört – natürlich – zu einem meiner absoluten Lieblingskochbücher.

Ich bin ja ein absoluter Fan von gesunder Ernährung und wenn sie dann noch richtig lecker ist, umso besser. Vor einiger Zeit habe ich in diesem Zusammenhang die Koch- und Ernährungsbücher des Triathleten Brendan Brazier für mich entdeckt. Speziell sein Kochbuch „Thrive Energy Cookbook“ hatte es mir angetan. Einfache und dennoch leckere und supergesunde Rezepte ohne viel Zeitaufwand.

20151206_Karottensuppe

Brendan Brazier ist Autor und Entwickler der Kultserie, Vegan in Topform. Mit dieser Ernährungsweise hat er bereits Olympiateilnehmer zum Erfolg geführt. Er ist selbst Profi-Triathlet und testete über 25 Jahre am eigenen Körper aus, welche Ernährung optimal für sportliche Höchstleistungen ist. So entstand die Thrive-Diät. Bei dieser Art der Ernährung werden Erkrankungen vorgebeugt. Sie verhilft zu mehr Energie und geistiger Klarheit, mindert Heißhungerattacken, verkürzt die Regenerationsphasen nach dem Sport und reduziert das Verletzungsrisiko.

In seinem Vorgängerbuch „Vegan in Topform“, welches ebenfalls im Narayana Verlag erschienen ist, wird die Thrive-Diät genau beschreiben. Wobei, das Wörtchen „Diät“ an dieser Stelle ein etwas unglücklicher Wegbegleiter ist. Ich würde es eher Thrive-Ernährungsweise nennen. Denn es hat nicht im geringsten etwas mit einer kalorienreduzierten Kost zu tun, welches das Wort Diät vermuten lässt.

Dieses Buch nun hier ist gespickt mit 150 veganen und vollwertigen Rezepten, die allesamt eine besonders hohe Nährstoffdichte aufweisen. Diese Gerichte verleihen nicht nur Kraft und Ausdauer, sondern sind auch noch richtig köstlich. Alle Rezepte verzichten auf unverträgliche Stoffe wie z.B. Weizen, Gluten, Soja, raffinierten Zucker oder Milchprodukte und sind basenbildend. Durch die ausgewählten Zutaten und Superfoods wird die Leistungsfähigkeit spürbar gesteigert. Ob für Einsteiger, für jeden Tag oder sportlich Aktive, für jeden Typ gibt es individuelle Menüpläne.

So und jetzt geht es dann richtig los. Das Buch ist in verschiedene Kapitel unterteilt.

  • Im Kapitel „Mein Weg“ vermittelt Brendan Brazier eine kurze Übersicht über die Grundsätze und seinem eigenen Weg zu einer gesundheitsfördernden, rein pflanzlichen Ernährung.
  • Im „Thrive-Energielabor“ findet man Erläuterungen zum Aufbau der Rezepte im Buch. Hier werden Kürzel erklärt und im einzelnen nochmals auf das Kochbuch und die Rezepte eingegangen.
  • Das Kapitel „Thrive-Vorratskammer“ ist quasi selbst erklärend. Ob Gemüse, Algen, Obst, Hülsenfrüchte, Samen oder andere Lebensmittel. Hier erhält der Leser einen Anhalt über die Vorratshaltung bei einer Thrive-Ernährungsweise.
  • Die nächsten Kapitel widmen sich nun endlich den Rezepten an sich. Unterteilt sind in: „Basics“ mit verschiedenen Nussmusen, Mandelmilch u.a.
  • „Morgens“ mit verschiedenen Müslis, Pudding und Waffeln.

    20151206_Beerenparfait

  • „Vorspeisen, Beilagen, Saucen & Dips“ ist ein Kapitel mit jeder Menge leckeren Saucen, Bratlingen, Dressings & Snacks, welche oft als Grundlage für andere Rezepte dienen.
  • „Sandwiches, Wraps und Burger“ ist gespickt mit leckeren Rezepten wie Reuben-Sandwich, Falafel Wrap, Chipotle Quesadilla oder dem Portobello-Burger.

20151206_Chipotle_Burger

  • Das Kapitel „Suppen“ sind meist schnell gemixte leckere Suppen, wie Möhren-Avocado-Kokosnusssuppe oder die Suppe mit Süßkartoffeln und Paprika.
  • In „Salate & Dressings“ findet man Köstlichkeiten wie „Cäsarsalat mit Sprossen“, Salat aus gegrillten Kartoffeln oder Quinoa-Tabouleh-Salat.
  • Das Kapitel „Reis- & Nudelgerichte“ verführt mit verschiedenen Curry-Reisgerichten und eine Thai-Reis-Nudelschale.
  • Tropische Brise, Erdbeer-Kiwi-Gaumenschmeichler, Superbeeren-Traum oder Himmlischer Pistaziendrink. Diese Leckereien entdeckt man wenn man sich im Kapitel „Smoothies, frische Säfte & warme Drinks“ umsieht.
  • In „Desserts“ findet man neben Chia-Schokoladeneis, auch tolle Tortenkreationen wie die Blutorangen-Torte, den dunklen Schokoladenkäsekuchen mit Erd- und Gojibeeren oder die Schichttorte mit Cashewcreme und Schokoladenmousse.

20151206_Mandelmushappen

  • Den Abschluss des Rezepteteils bildet das Kapitel „Thrive-Sport Rezepte“. Hier findet man besondere Gerichte zur besseren Regeneration oder spezielle Energiedrinks.
  • Verschiedene Ernährungspläne für individuelle Ansprüche runden das komplette Buch ab.

Mein Fazit für dieses Buch heißt: einfach megagenial. Ob leckere Frühstücksideen bei denen einem schon am Morgen das Wasser im Mund zusammenläuft, leichte köstliche Suppen, oder feine Smoothies. In diesem Buch ist vieles vereint, was das vegane (Sportler)herz begehrt. Hier trifft wirklich Ernährung mit hoher Nährstoffdichte auf superleckeren Geschmack. Auch dieses Buch hat es wieder direkt in mein Küchenfeeherz geschafft.

Das Buch „Vegan in Topform – Das Energiekochbuch“ sowie weitere Bücher von Brendan Brazier findet ihr beim Narayana Verlag. Weitere Informationen zum Autor und dem Verlag findet ihr auf der Internetseite des Narayana Verlages.

Brazier_Energie-Kochbuch_Cover_small

Herzlichen Dank an den Narayana Verlag für die freundliche Genehmigung zur Veröffentlichung der Rezepte.
Quelle: Vegan in Topform – Das Energiekochbuch, Brendan Brazier, erschienen im Narayana Verlag,
Bilder: © Kevin Clark

 

 

Du bist eingeladen mir zu folgen und meine Beiträge zu liken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.