Neues aus der Bücherecke: „Die Superfood Küche“

Ja, auch dieses Buch habe ich im Februar auf der Veggieworld 2015 entdeckt und mich – natürlich wieder einmal – total verkuckt. Es hat mich einfach magisch angezogen. Die Bilder, die Rezepte einfach alles. Als ich es dann in den Händen hielt, war es endgültig um mich geschehen. So viele leckere Rezepte…aber beginnen wir am Anfang.

Es ist das zweite Buch von Julie Morris, welches ich Euch in meinem Blog vorstelle. Aber wer ist Julie Morris eigentlich? Julie Morris ist Küchenchefin, Ernährungsberaterin, Kochbuchautorin und Spezialistin für kreative Vollwertküche. Immer wieder gelingt es ihr völlig konträre Zutaten zu einem völlig neuen Geschmackserlebnis zu vereinen. Ihre besondere Hingabe gilt den sogenannten Superfoods – Nahrungsmittel mit einer hohen Nährstoffdichte. Julie Morris unterhält einen Blog, ihre Bücher sind in vielen Ländern auf den Bestsellerlisten und sie unterstützt andere Autoren, wie z.B. Brendan Brazier (Vegan in Topform – Das Kochbuch) beim Verbreiten genialer, gesunder Rezepte.

20150911_NadB_Morries, Julie mit Kanne

Das Buch „Die Superfood Küche“ trägt den Untertitel „Das Beste aus der Natur“. Und schon beim ersten Durchblättern bekommt man das Gefühl, das hier wirklich Wort gehalten wird. Die Rezepte sind witzig, spritzig, leicht und manchmal ein klein wenig frech, aber ebenso genial.

Im Vorwort und in der Einleitung geht Julie darauf ein, wie sie selbst zum Thema Superfoods herangefunden hat und führt den Leser ganz behutsam das erste Mal an diese Thematik heran, in dem sie ihn mitnimmt auf eine Reise durch Ihre eigene Begegnung mit diesen einmaligen Lebensmitteln.

Das Buch ist in 4 Teile unterteilt. In Teil 1 – Superfoods verstehen, werden diese besonderen Nahrungsmittel genau unter die Lupe genommen. Und Julie Morris fängt in diesem Kapitel wirklich ganz ganz am Anfang an. Sie beschäftigt sich eingängig mit dem Erlebnis des Essens, welches in der heutigen Zeit immer mehr verloren geht. Des Weiteren werden Fragen geklärt, wie: Was ist ein Superfood? oder Welche Bedeutung hat die Nährstoffdichte?

Teil 2 widmet sich der Ausstattung der Superfood-Küche. Hier wird eine Auswahl an Superfoods genauer vorgestellt, aber auch spezifischer auf die Verarbeitung dieser Nahrungsmittel eingegangen. Da begegnen einem die alten Bekannten, wie Chiasamen, Kokosöl oder Gojibeeren ebenso wie neue Exoten namens Yacon, Sacha Inchi oder Camu.

Teil 3 – die Rezepte, ist natürlich das Herzstück des Buches. Hier tummeln sich Physalis-Pfannkuchen neben Zitronen-Kokos-Frühstücksriegel oder Tomaten-Quinoa-Suppe nebst Erdbeerkaltschale. Sushi-Salat, Chipotle-Chili oder auch Dynamite Toffees. Es wurde an alle gedacht. An die Süßmäulchen oder die Knabberäffchen, die Salatmäuschen oder die Suppenkasper, die Pfannkuchenfrühstücker und die Sushiliebhaber, die Clean-Eating-Genießer oder die Rohkosthäschen. Für jeden, wirklich jeden von ihnen ist in diesem tollen Buch etwas dabei. Es macht einfach Spaß durch die Rezepte zu schauen und alles mit einem „Hmmmmm…“ zu kommentieren.

Teil 4 – Extras: diesen Teil finde ich einfach nur genial, denn bei der Fülle an Superfoods, die in diesen Büchern verwendet werden, kann einem bzw. dem eigenen Geldbeutel schon mal schwindelig werden. In diesem Teil finden sich Vorschläge bzw. Listen womit man die unzähligen Superfoods alltagstauglich ersetzen kann. Des Weiteren sind hier verschiedene Umrechnungstabellen zu finden, sowie Anleitungen, um sich seine eigene Nuss- bzw. Saatenmilch selbst herzustellen.

Mein Fazit für dieses Buch heißt: Mein neues Lieblingskochbuch. Jede Menge geniale, wie leckere Rezepte, wunderschöne Bilder viele interessante Informationen sind hier in einem Gesamtwerk vereint. Dieses Buch hat es mitten in mein Küchenfeeherz geschafft.

Das Buch „Die Superfood Küche“  könnt hier, über Amazon, beziehen. Weitere Informationen zur Autorin und dem Verlag findet ihr auf der Internetseite: http://superfood-kueche.de/


Herzlichen Dank an den Königsfurt-Urania Verlag für die freundliche Genehmigung zur Veröffentlichung der Rezepte.
Quelle: Die Superfood Küche, Julie Morris, erschienen im Königsfurt-Urania Verlag, Bilder: © Julie Morris, Königsfurt-Urania

Du bist eingeladen mir zu folgen und meine Beiträge zu liken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.