Neues aus der Bücherecke: „Die Superfood-Küche“ – „Dynamit“-Toffees

Suchst Du nach einer Methode, nicht zu vergessen Deine Superfoods „einzunehmen“? Dieses Rezept ist die Antwort. Weich und voll von köstlich süßer dunkler Schokolade, ist dieser Leckerbissen einem Toffee täuschend ähnlich, aber in Wirklichkeit sorgt er für eine starke Explosion von Antioxidantien, Mineralstoffen und wohltuenden sekundären Pflanzenstoffen. (ergibt ca. 18 Würfel – etwa 2,5 cm groß)

2 EL Maquipulver
2 EL Macapulver
1 EL Mesquitepulver
6 EL Lucumapulver
1/2 Tasse Kakaopulver, ungeröstet
1/4 Tasse Kokoszucker
6 EL Kokosöl
1/4 Tasse Agavendicksaft oder Ahornsirup

20150830_DynamiteToffees

In einer Küchenmaschine oder mittelgroßen Schüssel alle trockenen Zutaten vermischen. Kokosöl und Agavendicksaft hinzufügen und wieder rühren, bis alles gut vermischt ist. Wenn Du von Hand mischest, knete noch eine Minute weiter.

Ein Stück Frischhaltefolie über einen Teller legen und die Mischung darauf geben. Den Mix zu einem 2,5 cm dicken Rechteck formen und für mindestens 30 Minuten kalten stellen, damit der Block fest wird. Dann in etwas 18 Würfel (2,5 cm groß) schneiden. Am besten schmecken sie, wenn Sie die Toffees verpackt im Kühlrschrank aufbewahren.

Variation

Rühre zusätzlich einen 1/2 TL Chlorella unter, wenn Du die Pulver einrührst.

Tipp

Maquipulver kann man durch Acaipulver ersetzen und Mesquitepulver durch Carobpulver.

Das Rezept für die „Dynamit“-Toffees und viele weitere leckere Superfood-Rezepte findet Ihr in dem Buch „Die Superfood-Küche“ von Julie Morris. Ihr könnt es hier, über Amazon, beziehen. Weitere Informationen zur Autorin und dem Verlag findet ihr auf der Internetseite: http://superfood-kueche.de/



Herzlichen Dank an den Königsfurt-Urania Verlag für die freundliche Genehmigung zur Veröffentlichung der Rezepte.
Quelle: Die Superfood Küche, Julie Morris, erschienen im Königsfurt-Urania Verlag, Bilder: © Julie Morris, Königsfurt-Urania

Du bist eingeladen mir zu folgen und meine Beiträge zu liken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.