Leckeres Laugengebäck – eine Rockstargeschichte

Wenn es nach den Kleinkindern hierzulande geht, ist Laugengebäck der absolute Rockstar unter den Gebäcken. Brezeln, Laugenbrötchen oder Stangen können – nach ihrer Meinung –  zu jeder Tageszeit gegessen werden und sind vermutlich beliebter als Burger & Pizza. Da ich ebenfalls so ein kleines, süßes Brezel-Liebendes Exemplar zu Hause habe, wollte ich versuchen selbst diese kleinen Köstlichkeiten herzustellen. Lange Rede kurzer Sinn – hier kommt das lang ersehnte Rezept:

500 g Mehl (z.B. Dinkelmehl Typ 1050)
2 TL Salz
1 EL Agavendicksaft (alternativ Rohrohrzucker)
1/4 Würfel Hefe
250 ml Wasser (laufwarm/handwarm)
25 g weiche, vegane Magarine (z.B. Alsan)
Gewürze nach Wahl zum Bestreuen (z.B. Hagelsalz, Kümmel oder Sesam)

1 l Wasser
2 TL Salz
50 g Natron

Die Hefe mit dem Wasser und dem Agavendicksaft verrühren und ca. 15 min gehen lassen. Nun das Mehl mit dem Salz in einer Schüssel mischen, die Margarine hinzu geben und nach Ablauf der 15 min, das Hefewasser ebenfalls dazufügen. Aus dieser Masse wird nun mit den Händen der Teig geknetet. Dabei mindestens 8 min kneten. Am Ende sollte ein gleichmäßiger, geschmeidiger, weicher Teig in der Schüssel sein. Diesen an einem warmen Ort mindestens 1 h gehen lassen.

Nach Ablauf der Gehzeit den Tag nochmals durchkneten und in 12 Teile zupfen. Nun die verschiedenen Formen herstellen. Hier sind der Phantasie keinerlei Grenzen gesetzt. Ob Brötchen, Brezeln, Stangen oder Knoten – erlaubt ist, was gefällt. Die geformten Teilchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und abgedeckt nochmal 20 min gehen lassen. Nun den Backofen auf ca. 190°C aufheizen.

In der Zwischenzeit das Wasser mit dem Salz und dem Natron in einem breiten Topf zum Kochen bringen. Sobald es kocht immer 2 – 3 Laugenteilchen in das Wasser hineingeben und 1 min ziehen lassen. Nach 1 min auf die andere Seite drehen, ziehen lassen, danach kurz abtropfen und zurück aufs Backblech geben. Durch das Ziehen in der Natronlauge geht das Gebäck nochmal richtig auf. Zurück auf dem Backblech kann das Gebäck nun mit Hagelsalz, Sesam oder Kümmel bestreut oder entsprechend verziert werden (Brötchen z.B. werden an der Oberseite kreuzweise mit einem Messer eingeschnitten). Nach dem alle Gebäckstücke von beiden Seiten im Natronwasser gebadet haben, werden Sie im Backofen nochmals 20 bis 25 min. gebacken. Nun schnell raus aus dem Ofen und am besten ganz frisch genießen.

20140528_Laugenteilchen

Du bist eingeladen mir zu folgen und meine Beiträge zu liken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.