Lauch-Bärlauchquiche

Dieses folgende Rezept hatte ich im Rahmen meines Geburtstagsbrunches vorbereitet und erntete auch von den Gästen, die keine Vegetarier oder Veganer waren sehr viel Lob. Ich habe schon einige Quiches ausprobiert, aber bisher hat mich keine überzeugt. Diese hingegen schmeckt würzig lecker und keineswegs „gesund“ oder fad. Du benötigst dazu folgende Zutaten:

für den Teig

500 g Dinkelmehl (Type 1050)
1 TL Salz
1 Pck. Backpulver
1 Pck. Pflanzenmargarine (z.B. Alsan)
1 EL Agavendicksaft
100 ml Wasser

für die Lauch-Bärlauchfüllung

200 g Räuchertofu
3 Stangen Lauch
5 Blätter Bärlauch
2 EL Olivenöl
200 g Cashewkerne
50 g Pinienkerne
250 ml Wasser (für die Sahne)
50 g Speisestärke
1-2 TL Kala Namak (vorsichtig dosieren)
1/2 Bund Schnittlauch
2 EL Hefeflocken

Aus den Zutaten für den Teig einen geschmeidigen Teig kneten und diesen für ca. eine 1/2 Stunde kühl stellen. In der Zwischenzeit den Räuchertofu in eine Pfanne bröseln und mit Olivenöl goldbraun anbraten. Den Lauch waschen, in Ringe schneiden, zu dem Räuchertofu geben und bei mittlerer Hitze ca. 10 min braten lassen. Die Pfanne von der Herdstelle, den Bärlauch grob hacken und zu dem Lauch geben.

Aus den restlichen Zutaten für die Füllung im Mixer eine dickliche, sämige Sauce herstellen und diese zur Lauch-Bärlauch Masse geben.

Den Backofen auf 200 °C (Ober-/ Unterhitze) vorheizen. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und nochmals richtig gut durchkneten. In eine Quicheform bzw. Tarteform drücken, wobei die Ränder nicht ausgespart werden dürfen. Nun die komplette Lauchmasse zu dem Teig in die Form geben, gleichmäßig verteilen und alles in den vorgeheizten Backofen (mittlere Schiene) geben. Das Ganze sollte etwa 35 – 40 min backen. Da jeder Backofen etwas anders ist, von seiner Beschaffenheit, schaut lieber früher nach wie weit Eure Quiche ist. Nach Beendigung der Backzeit die Quiche aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und genießen. Guten Appetit.

20150414_Lauchquiche

Du bist eingeladen mir zu folgen und meine Beiträge zu liken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.